Saranda – Das kaum bekannte Paradies in Albanien

Weiter gehts nach Saranda, einer schönen albansichen Küstenstadt mit Korfu in Sichtweite

Wie jedes Jahr waren wir beim Wälzen von Urlaubskatalogen für unsere geplante Reise. Unser Blick fiel dieses Jahr auf die Balkanregion. Slovenien und Kroatien hatten wir schon besucht und im Sveta Marina bei Labin unseren Tauchurlaub genossen. Klicken Sie auf die Links um mehr darüber zu lesen.

Nun sind wir im Süden Albaniens, an einen wunderschönen Strand und eine idyllische Stadt, die sich Saranda nennt. Die Hafenstadt Saranda, liegt im Süden von Albanien und ist als Urlaubsort lange Zeit unentdeckt geblieben. Dass in und um Saranda viele Sehenswürdigkeiten gibt, war ein weiterer Punkt, dass wir uns für die Reise dorthin entschieden haben.

Urlaub in Saranda – Albania

Zwischen Saranda und Korfu kann man problemlos pendeln, denn die Fähre verkehrt dort mehrmals täglich. Die Stadt bietet zahlreiche Hotels in verschiedenen Preisklassen an. Wir entschieden uns für ein mittelpreisiges Hotel. Obwohl das Hotel günstig war, waren die Zimmer ausgesprochen sauber und schön. Das haben auch die Bewertungen, die wir uns vorher angesehen haben, ergeben. Die Begrüßung durch das Hotelpersonal war ausgesprochen freundlich. Diese Freundlichkeit ist die Mentalität der Bewohner, denn auch in den unterschiedlichsten Restaurants wurden wir herzlich begrüßt. Überall begegneten uns freundliche Menschen.

Ausflüge und Sehenwürdigkeiten in und um Saranda

Auf die Frage, welche Sehenswürdigkeiten es in und um die Ortschaft gibt, wurde uns ein Ausflug nach Butrint empfohlen. Lesen Sie hier mehr über Butrint! In Butrint befindet sich das erste UNESCO-Weltkulturerbe in Albanien. Es liegt etwa 20 km von Saranda entfernt. Auf einer Halbinsel, die sich im Butrinti See befindet, sieht man Ruinen von alten Städten, wie Kirchen, Wohnhäuser und der Stadtmauer mit den Toren. Sehenswert fanden wir auch die Bucht von Ksamil. Die Olivenhaine und die Zitrusfrüchte, die dort angebaut werden, haben uns besonders angesprochen, sie verbreiten ein eigenes Flair.

Gastronomie in Saranda – Besonders gastfreundliche Menschen

Abends bummelten wir am schönen Strand von Saranda entlang. Aus jedem Lokal duftete es verführerisch. Beliebt sind hier Mini Grillstuben mit frischem Fisch, oder leckeren gegrillten Mais. Auch die Fastfood Liebhaber kommen hier auf Ihre Kosten, da es auch an Pizzerias nicht mangelt. Wir entschlossen uns, jeden Tag unseres Urlaubs ein anderes Restaurant aufzusuchen, einfach um die vielfältige albansiche Küche in vollen Zügen zu erleben. Die landestypischen Speisen schmeckten uns besonders gut. Das Frühstück im Hotel war auch besonders reichhaltig. Die Albaner essen nur eben Weißbrot, woran wir uns in unserem Balakntrio bereits gewohnt hatten.  Es befanden sich auch abends beim ausgehen viele Einheimische in den Lokalen, wir wurden sehr freundlich begrüßt, erhielten auch oft mal Ein Getränk auf Kosten des Hauses, beinahe schon so, als wären wir gute Freunde. So eine Gastfreundlichkeit hatten wir bis Dato noch nicht erlebt.

Nachtrag:

So sieht die typisch albanische Küche aus :)

Albanien Saranda Restaurant am Strandhotel

Albanien Saranda Restaurant am Strandhotel

Das ganze 3 oder 4 Gang Menü nach Wahl des Kellners (beste Idee) mit jeweiles 3 Getränken hatte für 3 Personen ca. 35 € gekostet. Was will man mehr?

 

Hotel in Saranda – Urlaub in Albanien

Nach unseren Aufenthalt hat sich der Hotelbesitzer endlich mal entschieden eine Hotel Homepage zu basteln. Hier könnt Ihr sehen in welchen Hotel wir waren. Hotel Erdano in Saranda Albania. Doch wir weisen darauf hin, dass diese Hotelwebseite noch in Bearbeitung ist. Dennoch kann man sehen was man für sehr wenig Geld dort bekommt. Der Strand ist praktisch nur über die Strasse. Die Leute in Albanien gehen das ganze etwas relaxter an 😉

 

Fazit unseres Saranda Trips:

Saranda ist eine sehr schöne Stadt im Süd-Albanien. Die Hotelpreise sind sehr günstig, der Service und die Gastfreundlichkeit sehr gut. Die Strassen rund um Saranda sind sehr gut ausgebaut.

 

Was sagt die Presse über Urlaub, Reisen oder Reiseziele in Albanien?

NY Times >> http://www.nytimes.com/interactive/2014/01/10/travel/2014-places-to-go.html?_r=2

 Welt >> http://www.welt.de/icon/article140165409/Wie-waere-es-mal-mit-Urlaub-in-Albanien.html

18 Comments
  1. Das ist ja der Wahnsinn! Ich war noch nie in Albanien und kenne auch niemanden, der dort jemals Urlaub gemacht hat. Aber das hier sieht ja mal wirklich fantastisch aus.

    Wahrscheinlich sind auch die Touristenströme noch auszuhalten?

    • In Saranda gibts es kein Massentourismus. Alles ist überschaubar. Kein Gedränge um Liege plätze usw… Vor allem ist es dort sehr günstig und wirklich schön! Es folgen demnächst noch ein paar weitere Bilder vom Strand, Restaurants etc..

    • Hallo, die Preise in Albanien sind wirklich sehr günstig. Eigentlich günstiger als sonst wo in Europa. Das liegt vor allem am starken € gegenüber der Landeswährung „Lek“.

      Preise:
      Abendessen 4 Gang, für 3 Personen incl. 2x Getränke zahlt man ca 35 €. Das Essen: Haben wir uns vom Kellner zusammenstellen lassen, da wir die Speisekarte nicht „verstanden“ haben.

      Große Salate, Früchte (mit Honig überzogen) links und rechts, Fisch & Meeresfrüchte, Muscheln, Tintenfisch und ein süßes Dessert pro Person. Das Essen (im Hotel )war wunderbar garniert und perfekt kombiniert. Für Bier haben wir an der Strandbar ca 1,50 € für ein eisgekühltes Corona bezahlt. In Restaurants ist es etwas billiger! In Albanien ist es üblich dass der Kellner den Flaschenhals in Meersalz steckt, bevor es der Gast bekommt. Das intensiviert den Geschmack zusätzlich. Die einheimischen Biere wie Korqa sind natürlich günstiger. Wir stellen demnächst ein paar Bilder vom dem besagten Mahl online!

      Das schönste jedoch war die Aussicht, direkt auf das Meer. Dabei konnte man den Sonnenuntergang herrlich beobachten :)

  2. Mir ging es auch so, dass ich vor vielen vielen Jahren von Korfu aus nach Albanien „rübergeschaut“ habe und mir gedacht habe, da will ich unbedingt mal hin.
    So richtig getraut habe ich mich allerdings nie.
    Wie ist denn die Sicherheitslage aktuell in Albanien? Aus Zeiten des Jugoslawienkrieges hat man ja keine guten Erinnerungen.
    Habt Ihr positive oder negative Erfahrungen gemacht, was Kriminalität betrifft? Kann man bedenkenlos mit dem eigenen Auto auf eigene Faust über Land fahren. Oder ist das eher nicht zu empfehlen?
    Oder mache ich mir einfach zu viele Gedanken?

    • Albanien ist nicht Afghanistan, Syrien oder Irak. Dort gab es auch (ausgenommen Weltkrieg) kein Krieg wie in Jugoslawien. Lediglich ein Volksaufstand. In Albanien leben wirklich äußerst gastfreundliche und hilfsbereite Menschen, wie wir wirklich selten erlebt haben. Besonders im Süden! Sie haben oft nicht viel, teilen aber das letzte was sie haben. Für die Sicherheit tut die Regierung sehr viel. Auf den Straßen gibt es überall Polizei Checkpoints, aber nicht um die Menschen einzuschüchtern, sondern meist um verfahrene Touristen zu „retten“. Die Straßen sind wirklich sehr gut, da auch neue Autobahnstücke fertiggestellt wurden. Sie können also Problemlos durch Albanien fahren. Lonely Planet hat nicht umsonst Albanien zum „must see Country 2011“ gekürt.

  3. Albanien als Reiseland habe ich auch noch nicht wirklich in Erwägung gezogen. Die Bilder zeigen aber ein echtes Paradies… Ob ich Albanien nun wirklich anderen Mittelmeerländern vorziehen würde bleibt abzuwarten, dennoch ein sehr interessanter Beitrag. Danke dafür.

  4. Hallo,

    ich reise sehr gerne – in der Regel nach Italien, aber Albanien ist für mich nach einigen Recherchen immer mehr in den Fokus gerückt. Die Bilder sehen sehr schön aus und ich lasse mich gerne überzeugen :) wow !

  5. Das sieht ja super toll aus. Meine Frau ist Albanerin und hat mir nie erzählt, dass es auch so schöne Ecken da gibt. Die muss ich nachher erstmal zur Rede stellen. Vielen Dank für diesen tollen Post.

    Gruß,
    Flo

  6. Wir waren im letzten Sommer auch auf Korfu und haben einen Tagesausflug nach saranda gemacht. Ich kann die Stadt nur empfehlen und man kann dort noch echte Schnäppchen machen.

  7. Ich war mal in Albanien, aber nicht in Saranda, sondern in Tirana und Kruja. Tirana… eigentlich nichts Interessantes außer Museum, aber in Kruja bin ich total verliebt. Ein absolut anderer Platz auf der Welt.

  8. Albanien war auch mir nie in den Sinn gekommen. Im Süden Kroatiens war bei mir immer Stopp. Aber der Bericht über Saranda und auch die Preise machen mir Albanien wirklich schmackhaft. Vielen Dank – eine echte Erleuchtung :-)
    LG aus Wien

  9. Ich war noch nie in Albanien, weil ich davon ausging, dass es da nicht so sicher sei. Dementsprechend bin ich umso glücklicher über deine Meldung. Werde mich mal nach Angeboten umsehen.

  10. Ich habe bei meinem letzten Urlaub in Kroatien eine Familie kennen gelernt, die auch schon öfter in Albanien war und jetzt bin ich noch mehr von diesem Ziel überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *